Kater nach 5 Jahren wieder zu Hause! – Eine Weihnachtsgeschichte aus Leipzig…

Kater nach 5 Jahren wieder zu Hause! – Eine Weihnachtsgeschichte aus Leipzig…
Frau Dr. Hering mit dem Findling…

Am Montag, 21.12.2020 überbrachte uns das Veterinäramt einen alten Kater, der als Findling in Plagwitz aufgesammelt wurde. Ein ganz lieber alter Herr, etwas abgemagert, aber augenscheinlich unverletzt und gesund. Nachdem er ein paar Happen Futter bekommen hatte, schauten wir, ob er mit einem Transponder gechippt ist. Und siehe da: er hat eine Transponder-Nr.!

Sofort riefen wir bei der Zentrale von Tasso an, dem größten deutschen Hunde- und Katzenmelderegister. Dort war wirklich eine Besitzer-Adresse hinterlegt. Jetzt hieß es warten, ob Tasso die Besitzer erreicht. Schon nach einer Stunde klingelte es in unserer Tagesklinik und die wahrscheinliche Besitzerin rief uns an. Nach einer weiteren Stunde kam sie zu uns in die Tagesklinik und konnte ihren Kater Samson nach fast 5 (!) Jahren wieder in die Arme schließen. Wir alle waren gerührt und haben uns gefreut, kurz vor Weihnachten so eine schöne Geschichte live zu erleben…

Der Kater war übrigens nur wenige 100 m von seinem alten zu Hause entfernt aufgefunden worden, was darauf hindeutet, dass er dort anderer Tierfreunde gefunden hat, die ihn über die Jahre gefüttert haben. Trotzdem war auch am Kater zu spüren, wie er sich über das Wiedersehen freute…

29.12.2020 Inzwischen geht des Samson schon wieder richtig gut und er hat auch deutlich zugenommen. Allerdings wandte sich sein Frauchen an uns, dass wir das Foto von unserer Webseite nehmen, da es unschöne Geschichten über den Umgang mit Samson in den letzten viereinhalb Jahren gibt. Es ist wirklich schade, dass sich andere Menschen nicht einmal richtig freuen können, wenn ein Kater nach so langer Zeit wieder bei seiner Besitzerin ist…