Impfmöglichkeiten

Tollwut   

  • Lyssa, Rabies
  • ausnahmslos tödlich verlaufende Erkrankung des Gehirnes

Staupe

  • Paramyxovirus-Infektion (Masern-verwandt)
  • hochansteckend für Hund, Fuchs, Frettchen, Nerz u.a.)
  • besonders gefährlich für Jungtiere, geschwächte und alte Tiere

Hepatitis

  • Hcc (Hepatitis contagiosa canis), Adenovirus
  •  übertragbare Leberentzündung des Hundes
  • staupeähnliche Symptome

Leptospirose

  • Infektion mit Leptospiren führt zu schwerer Erkrankung der Nieren (und Leber) 

Parvovirose

  • ansteckende Magen-Darm-Infektion
  • bei Welpen häufig tödlich

Zwingerhusten

  • Atemwegserkrankung
  • besonders in Zuchten, Tierheimen und Ausstellungen verbreitet
  • durch verschiedene bakterielle (Bordetella bronchiseptica) und virale (Adeno-, Parainfluencaviren) Erreger verursacht

Borelliose

  •  Infektion durch Borellien (Bakterien), die von der Zeckenart Holzbock (Ixodes rhicinus) übertragen werden
  • führen zu Haut- und Gelenkerkrankungen
  • Impfstoff für Hund (nicht für Mensch!)

Infektiöses Welpensterben

  • Herpesvirusinfektion der Mutter, die zu Aborten und Welpensterben führt
  • Impfung vor und während der Trächtigkeit

Tetanus 

  • Infektion von Clostridium tetani führt in tiefen, vereiterten oder abgeschlossenen Wunden zur Toxinbildung
  • Toxine verursachen lebensgefährliche Krämpfe, v. a. bei Mensch und Pferd
  • Hunde und Katzen mit großer natürlicher Resistenz – Krankheit selten! 

Impfplan  (Motto: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!)

8./ 9.    Woche               SHPL                  SHPPiL

12./13. Woche               SHPLT                SHPPiLT

15./16. Woche               SHPLT                SHPPiLT

15 Monate                     SHPLT                SHPPiLT

2. Lebensjahr                L                          SHPPiL

3. Lebensjahr                SHPLT                SHPPiLT