Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin von Mandy Liebner

Das gesamte Praxisteam gratuliert unserer tierärztlichen Fachangestellten Mandy Liebner zum erfolgreichen Abschluss als Tierphysiotherapeutin nach Dr. Zohmann. Diese besonders anspruchsvolle Ausbildung im Vierbeiner Reha-Zentrum in Bad Wildungen ist Deutschlandweit anerkannt und führt in einer zweijährigen Weiterbildung über 14 dreitägige Module zu einem zertifizierten Berufsabschluss. Unsere Praxen erhalten mit der Vertiefung von physiotherapeutischen Maßnahmen bei Hunden …

„Wurm ist nicht gleich Wurm“ – Vortrag von Dr. Jähnig im Hundezentrum Bettina Krist

Einen interessanten Abend hatten über 30 Mitglieder und Gäste im Hundezentrum Bettina Krist am Donnerstag, dem 20.09.2012, im Gasthof Plaußig. Dr. Jähnig hielt dort einen Vortrag zum Thema „Würmer“ bei Hunden. Insbesondere die Gefahr von Infektionen mit hier seltenen Wurmarten durch den regen Reiseverkehr, Ausstellungen und Hundesportveranstaltungen auch im Ausland wurde besprochen. Auch auf die …

Kreuzbandriss beim Hund – Welche OP-Methode ist die Richtige?

Der Riss des vorderen Kreuzbandes des Knies bei Hunden ist eine der häufigsten Ursachen für plötzliche Lahmheit der Hinterhand. Davon sind zunehmend nicht nur alte und (zu)schwere Hunde, sondern auch schon jüngere Tiere auch kleinerer Rassen betroffen. Ursache dieses Kreuzbandrisses ist nicht so vordergründig ein Trauma (Unfall, plötzliche Überlastung), sondern vielmehr eine chronische Arthrose (degenerative …

Hodenverlagerung (Orchidopexie) zur Behebung von Kryptorchismus beim Junghund – häufig gestellte Fragen (FAQ)

Frage: Warum wird der Hoden bei unvollständigem Hodenabstieg (= Kryptorchismus) nicht generell entfernt (= kastriert), sondern in den Hodensack verlegt? Dr. Jähnig: Die Kastration ist das gängige Verfahren bei Kryptorchismus, um eine tumoröse Entartung des Hodens zu verhindern. Damit ist gleichzeitig gesichert, dass ein Rüde diese Erbkrankheit nicht an seine Nachkommen weiter geben kann. Medizinisch …