Elend freilebender Katzen – Anhörung im Sächsischen Landtag

Elend freilebender Katzen – Anhörung im Sächsischen Landtag

Vortrag Dr. Jähnig Sächsischer Landtag 24.10.2016

Am Montag, 24.10.2016, fand im Plenarsaal des Sächsischen Landtages in Dresden eine Anhörung  des Ausschusses für Soziales und Verbraucherschutz zu der Gesetzesinitiative „Tierschutz verbessern – Rechtsverordnung zum Schutz freilebender Katzen unverzüglich erlassen und finanzieren!“ der Fraktion DIE LINKE statt.

Als Sachverständiger wurde Dr. Volker Jähnig als Vertreter der Sächsischen Landestierärztekammer eingeladen. In seiner Rede vor den Abgeordneten sprach er sich für

  • Kommunale Katzenkastrationsprogramme freilebender Katzen,
  • ein Verbot des Freigangs unkastrierter, privat gehaltener Katzen in ganz Sachsen und damit verbunden Kastration, Kennzeichnung und Registrierung von Katzen sowie
  • die Erforschung des sozialen und gesundheitlichen Zustandes freilebender Katzenpopulationen durch ein Projekt der Universität Leipzig aus.

Der Gesetzentwurf wurde durch alle 6 Sachverständigen, zu denen auch der Geschäftsführer unseres Leipziger Tierheimes, Michael Sperlich, gehörte, unterstützt und insgesamt 2 ½ Stunden intensiv diskutiert.

Vortrag Dr. Jähnig Sächsischer Landtag 24.10.2016